Workshop: Der Innenraum – und mögliche ena Produktkombinationen

InteriorPark. Workshop 19.12.2013 bei Mock-up nimbus Group

90 % unserer Zeit verbringen wir in Räumen. Grund genug uns intensiv mit diesem Lebensumfeld zu beschäftigen.

Der Raum definiert sich durch Wand, Decke und Boden und allem was sich darin befindet und bewegt. Bauprodukte und Materialien haben einen entscheidenden Einfluss auf das Raumklima und somit auf das Wohlbefinden und die Gesundheit der Bewohner. Durch immer dichter ausgeführte Gebäudehüllen reichern sich flüchtige Inhaltsstoffe aus allen verarbeiteten Materialien in Innenräumen an und wirken direkt auf unseren Organismus ein. Zertifizierungen beziehen sich auf einzelne Bauprodukte und Komponenten und nicht auf den gesamten Innenraum.

Diskussion über die Vermeidung von chemischen Schadstoffen aufgrund baulicher Konstruktionen durch mögliche Kooperationen innerhalb des Verbandes ena (European Network Architects) mit Christien Fehrenbach und Tina Kammer, InteriorPark GmbH:

  • Hans-Günther Wolfer, Wolfer & Goebel Bau GmbH
  • Oliver Waidmann, nimbus Group
  • Sabrina Schneider, ZSP Architekten
  • Aytac Kurt, Object Carpet GmbH
  • Paul Strähle, Strähle Raum-Systeme GmbH
  • Andrrzej Bera, sto AG