Auch beim Thema Umwelt zählt FSB zu den Vorreitern. Bereits seit 1991 stehen bei uns die Zeichen auf Grün. Und als erstes Unternehmen der Baubeschlagbranche weltweit können wir mit einer Zertifizierung nach ISO 14 025 aufwarten. Nachmachen erwünscht!

Aluminium liegt in der Natur von FSB

Die Bearbeitung und Formung von Aluminium hat bei FSB eine fast 100-jährige Tradition und ist das Herz der Materialkultur des Unternehmens. Der daraus resultierende Erfahrungsschatz gewährleistet eine unübertroffene Qualität von der Schmelze bis zum fertigen Produkt.

Kokillenschwerkraftguss

Türdrücker aus Aluminium werden von Hand gegossen. Das 660 Grad Celsius heiße Leichtmetall wird mit der Schöpfkelle entnommen und mittels Kokillenschwerkraftguss in Form gebracht: Das Aluminium füllt dabei den formgebenden Hohlraum allein durch Schwerkrafteinwirkung.

Klassiker für die Moderne

Die zeitlose Schönheit der Bronze inspirierte FSB zu Beschlägen, die mit ihrer einzigartigen Materialität gestalterische Akzente setzen. Die von FSB verwendete Kupfer-Zinn-Legierung besticht zudem durch hervorragende Korrosionsbeständigkeit, hohe Zugfestigkeit und große Härte.

Werkzeuge für Werkzeuge zur Verlängerung der Hand

Für jedes Türdrücker-Modell aus Aluminium wird auf ein spezielles Werkzeug zurückgegriffen. Mit seinen rund 50 verschiedenen Designs glänzt das FSB Sortiment mit einer einzigartigen Vielfalt – vom Klassiker von Johannes Potente bis hin zum gleichermaßen kantigen wie ergonomischen Modell FSB 1185 von Andreas Heupel.

Mensch und Maschine legen Hand an

Roboter übernehmen den Schliff der geometrischen FSB Türdrücker-Modelle. Bei anspruchsvollen Formen bzw. Freiformflächen ist das Feingefühl des Menschen gefragt: Hier setzt FSB nach wie vor auf Handarbeit.

Formvollendet

Türdrücker-Rohlinge werden über mehrere Stunden vibrierend in Trovalisiertrommeln bearbeitet. Hier entsteht die für FSB typische Akkuratesse: Radien und Kanten erfahren eine behutsame Bearbeitung mithilfe kleiner Keramikkegel.

Schönheit durch Gebrauch

Beschläge aus Bronze gewinnen im Laufe der Jahre an Ausstrahlungskraft hinzu, indem sie die für sie typische Patina ansetzen. Diese Patina entfaltet einen besonderen ästhetischen Reiz und legt Zeugnis ab vom individuellen Gebrauch.

Innen-Hochdruck-Umformen (IHU)

Die Griffe werden bei 3000BAR „aufgeblasen“. Einige FSB Türdrücker-Modelle aus Edelstahl werden aus Rohrstücken gebogen. Dabei werden sie über mehrere Stufen hydraulisch umgeformt – eine von FSB zur Herstellung von Türdrückern eigens perfektionierte Technik.

Patina ab Werk

Bronzebeschläge werden mattiert und anschließend mittels eines eigens von FSB erdachten Verfahrens behandelt. Ein Tauchbad für kupferhaltige Metalle imitiert dabei den natürlichen Alterungsprozess des Materials – die bronzetypische Patina entsteht.

Fotos: Christian Grund