Vortrag Wie definiert sich Nachhaltigkeit überhaupt? Und was hat Design damit zu tun?

Kaum ein Thema wird in letzter Zeit so häufig in der Werbung für Marketingzwecke verwendet, wie das Thema Nachhaltigkeit. Die Botschaft ist klar: sustainability sells! Und so hört man viele Schlagworte wie ‚Nachhaltigkeit‘, ‚Grün‘, oder neue ‚Eco-Produktlinie‘. Jedes große Unternehmen behauptet inzwischen, auf seine Art ‚nachhaltig‘ zu sein. So gut und richtig diese Entwicklung auch bei den meisten Unternehmen ist, so viel Verwirrung stiftet sie. Denn der Begriff Nachhaltigkeit wird so inflationär eingesetzt, dass man den Eindruck gewinnt, alles kann nachhaltig sein. Aber wie definiert sich Nachhaltigkeit überhaupt? Und was hat Design damit zu tun?

Diese Frage beantworteten die Gründerinnen von InteriorPark. mit ihrem ganzheitlichen Konzept und führen europaweit die Bereiche Design, Architektur und Kommunikation zusammen. Wie es dazu kam und wie sich das Stuttgarter Start-Up Schritt für Schritt etabliert, hat uns Tina Kammer ebenso erläutert wie die Entwicklung der einzelnen Geschäftsbereiche.

InteriorPark. zeigt ein fachübergreifendes Leistungsspektrum zum Thema Nachhaltigkeit in den Bereichen Design-Produkte und Innenarchitektur. Der Online-Shop InteriorPark. bietet Design-Produkte, hergestellt auf der Basis von natürlichen, nachhaltigen oder recycelten Ressourcen. Ganz neu wurde im Bülow Carré in Stuttgart zusätzlich ein 200m2 großer Shop eröffnet.

Auch vor Ort in der Galerie AK2 zeigt sich das Potential nachhaltiger Innen- räume als Wettbewerbsfaktor. Das Projekt wurde unter dem Motto 100 % reused von InteriorPark. realisiert und vielfältig publiziert.