Interview mit „von Erika“| In unserer Interview Serie beantworten Designer und Hersteller die immer 6 gleichen Fragen zu ihrem Unternehmen, ihrer Idee von Design und Nachhaltigkeit und was ihnen wichtig ist.

Hier die Antworten von Tanja Deschner und Christina Eckert, Gründerinnen von „von Erika“ in Berlin.

Über „von ERIKA“

Das Berliner Label bezeichnet seine Arbeit als „Ode an die Natur“,  also ganz im Sinne der Biophilie – sich Wohlfühlen durch die Nähe zur Natur.  Motive aus der Natur werden zeichnerisch von Tanja Deschner und fotografisch von Christina Eckert festgehalten. Die beiden Designerinnen kombinieren in ihren Kollektionen diese Elemente miteinander, um sie auf Stoff gedruckt zu Wohntextilien und Babyartikeln zu verarbeiten.

Damit die Natur nicht nur bildlich in den Wohnraum einzieht, werden bei „von ERIKA“ ausschließlich Bio-Stoffe verarbeitet und auch sonst höchste Standards an ein qualitativ und ökologisch hochwertiges Produkt eingehalten.

WAS… ist an Ihren Produkten nachhaltig?

  • die hohe Qualität des verarbeiteten Materials
  • die Verwendung ausschließlich biologischer Naturfasern
  • die Fertigung der Produkte in Deutschland
  • die Zusammenarbeit mit lokalen Anbietern
  • die Pflegeleichtigkeit
  • das zeitlose Design

WAS… sind dafür die 3 passendsten Adjektive und warum?

  • natürlich (verwendete Materialien und Motive)
  • individuell (Kombination von Zeichnungen und Fotografien)
  • kunstvoll (künstlerischer Anspruch an die Motive, die alltagstauglich als Textilprodukte verwendbar sind)

WAS… ist Ihr Erfolgsrezept?

Leidenschaft, gepaart mit Konsequenz

WAS… gefällt Ihnen an InteriorPark.?

  • die Verbindung von nachhaltigem Design und hohen qualitativem wie ästhetischem Anspruch
  • die Aktivitäten rund um den reinen Verkauf von Produkten
  • die Offenheit gegenüber jungen, noch unbekannten Herstellern

WAS… ist gutes Design?

Diese Frage stellen wir uns jeden Tag. Und erst, wenn jeder Punkt unserer Checkliste von Funktionalität, Materialauswahl, Ästhetik und Nachhaltigkeit positiv abgehakt ist, sagen wir, das ist gutes Design, das ist ein von ERIKA Produkt.

Allgemein: Gutes Design löst Wohlbefinden aus. Und zwar langfristig.

WAS… sind im Design die größten Herausforderungen in der Zukunft?

Wir glauben, dass die Herausforderung an Design immer dieselbe ist. Alleine die Bedingungen ändern sich: der Zeitgeist, die Werte, die Produktionsmöglichkeiten, das Angebot an Materialien etc. Vor allem die Rolle der Umwelt und der Umgang mit dieser hat sich gewandelt und wird es weiterhin tun.

Unsere persönliche Herausforderung ist es, den Kunden davon zu überzeugen, sich für gutes Design zu entscheiden. Vom „weniger, dafür gut“.

Weitere Interviews: