Was macht Dinge eigentlich wirklich wertvoll?

Wertvolle Dinge besitzen immer eine Biografie. Sie werden von einer Haltung getragen, deren Nachhaltigkeit auch einer genaueren Betrachtung in aller Tiefe standhält.

Design hat heute an Relevanz gewonnen und wir sind geradezu süchtig nach Design – ob Produktdesign oder Architektur. Design spiegelt immer die Gesellschaft und den Zeitgeist wider. Der entscheidende Faktor zur Differenzierung für erfolgreiche Unternehmen und ihre Marken heißt: Design. Deshalb nutzen innovative Unternehmer und Marketing-Profis Design als Werkzeug und bieten ihren Kunden den Mehrwert, der wirklich erlebbar wird. Der Designer vermittelt dabei zwischen Konsumenten und Unternehmen.

Wir sind umgeben von Massenware und einem endlos erscheinenden Überangebot – da wird Differenzierung zur Mangelware. Mit welchem Ansatz neue Entwicklungen vorangetrieben werden, zeigen Designentwürfe, die sich durch den intellektuellen und kreativen Umgang mit dem Thema Nachhaltigkeit und letztendlich mit dem zu verarbeitenden Material auseinandersetzen.

Produkte, die heute entwickelt werden, müssen morgen gefallen. Designer stellen sich daher immer auch Fragen der Zukunft. Neben Funktionalität, Ästhetik und Wirtschaftlichkeit muss sich der Gestalter mit komplexen Themen wie nachhaltige Produktionsverfahren, Ökobilanzierungen und Lebenszykluskosten im globalen Markt auseinandersetzen. Das Potential eines guten Entwurfs beinhaltet maßgeblich den zu erwartenden Energieverbrauch, den Schadstoffausstoß durch die Materialwahl und Abfallvermeidung durch die Einbeziehung von Kreislaufsystemen.

Die Bandbreite der Beweisführung nachhaltiger Produktion ist groß. Doch wo liegt die Bemessungsgrundlage? Was wurde mit welcher Gewichtung gerechnet? Ist der gesamte Produktionsprozess samt Zulieferer eingeflossen? Um dem Kunden Orientierung zu vermitteln bedarf es einer offenen und transparenten Kommunikation.

Die Autorin
Tina Kammer ist Mitgründerin von InteriorPark. – der führenden Plattform für nachhaltige Design Möbel und Wohnaccessoires basierend auf klaren Kriterien. Als Schreinerin und Architektin verantwortet sie die Bereiche Beratung, Konzeption und Planung.